Right Copyright

Liebe Lehrer,

In ganz Europa arbeiten Sie an der Gestaltung eines neuen Bildungssystems. Ein gemeinschaftliches und offenes System, das Sie dazu einlädt, das Beste aus den Instrumenten und Technologien um Sie herum zu holen. Leider haben sich die Gesetze zum Urheberrecht in mehr als 15 Jahren nicht verändert, und das hat jeden Tag Einfluss auf Sie.

 

Werden Sie ein Teil unserer Mission, die Zukunft der Bildung zu gestalten, jetzt.

Wir möchten, dass Sie die Freiheit haben, zu unterrichten, ohne das Gesetz zu brechen
+

Bevor sie ihre Schüler darüber unterrichtet, wie sich die Darstellungen von Shakespeare’s Romeo und Julia im Laufe der Jahre verändert haben, kann es sein, dass eine Lehrerin die Erlaubnis der Rechteinhaber für jeden einzelnen Film einholen muss, den man in der Klasse zeigen will. Wir wollen Lehrern von dieser unmöglichen Aufgabe entlasten.

Wir wollen, dass Sie Materialien verwenden können, die auf unvoreingenommene Weise Geschichten erzählen
+

Wenn eine Lehrerin ihren Schülern im Geschichtsunterricht etwas über den Vietnamkrieg beibringen will, sind viele der verfügbaren Bilder voreingenommen. Wir brauchen ein Gesetz, das es Pädagogen ermöglicht, aus einer breiteren Auswahl an Bildmaterial zu wählen, sodass sie nicht auf die Bilder beschränkt sind, die in Lehrbüchern zur Verfügung stehen.

Wir wollen die gleichen Freiheiten für alle Pädagogen in der EU
+

Wenn eine portugiesisch Musiklehrerin ihren Schülern ein Stück zeitgenössischer Musik online vorspielen möchte, ist sie möglicherweise gar nicht in der Lage, der Klasse das ganze Lied vorzuspielen. Eine Lehrerin in den Niederlanden unterliegt jedoch nicht der gleichen Einschränkung. Wir glauben, dass Lehrer innerhalb der EU die gleichen Rechte haben sollten.

 

Wir wollen ein Gesetz, das Ihnen erlaubt, die digitalen Möglichkeiten nutzen, die heutzutage zur Verfügung stehen
+

Wenn ein Politiklehrer seinen Schülern ein Video von einer Pressekonferenz von Präsident Drumpf per E-Mail zusenden will, läuft die Schule Gefahr, bestraft zu werden. Wir müssen dafür sorgen, dass Lehrer in der Lage sind, digitale Kommunikationsmittel für pädagogische Zwecke zu nutzen.

Wir wollen ein Gesetz, das die pädagogische Funktion von Museen, Bibliotheken und Nichtregierungsorganisationen (NGOs) anerkennt
+

Wenn eine Lehrerin in einer Bibliothek einen Unterricht über moderne Kunst organisiert, hätte sie Probleme, eine urheberrechtlich geschützte Kunstsammlung auf deren Gelände zu zeigen, ohne zuvor die Erlaubnis vom Rechteinhaber einzuholen. Wir glauben, dass Museen, Bibliotheken und NGOs die gleiche Akzeptanz erleben, die Schulen für ihre pädagogische Aufgabe haben, damit sie Bildungsprogramme auch organisieren können.

Lassen Sie uns das Urheberrecht gerecht machen. Jetzt gleich. Sind Sie mit uns?

4.905 signatures

SIGN & SHARE YOUR STORY

  • *Benötigte Felder

Vielen dank für die unterschrift!

In Kürze erhalten Sie von uns eine Bestätigungs-E-Mail.

Hatten Sie eine frustrierende Erfahrung bei der Verwendung von Musik, Videos oder visuellem Material, um Ihren Unterricht zu unterstützen? Teilen Sie Ihre Geschichte und wir sorgen dafür, dass die politischen Entscheidungsträger davon hören.